Nachdem ich nun Ausbildung und Bundeswehr absolviert hatte sollte es ein neues Motorrad sein. Es kam gerade die neue XJ600 Diversion auf den Markt und die Testberichte haben sich vor Begeisterung überschlagen, so bestellte ich dann ohne Probefahrt. 

Bei der Übernahme fühlte ich mich gleich wie zu Hause auf dem Bike. Es passte wirklich alles. Mit diesem Motorrad habe ich dann auch die meiste Zeit verbracht unter anderem auch einen Urlaub in Norwegen, bepackt sah das ganze dann so aus.

Diversion

Die doch recht bescheidene Leistung der SR250SE hat mich dann recht bald zu einer Honda VT 500E gebracht. Hier die weiße Maschine im Hafen am Gardasee.

vt500

Die Honda hat dann später mein Vater übernommen, um nochmal ein wenig Motorrad zu fahren.

Angefangen hat alles 1989 mit einer Yamaha SR 250 SE.

SR250SE[1]

Mein erster Urlaub ging dann mit dem guten Stück von Lüdenscheid nach Südfrankreich. 1200km auf 20PS.

sharing

Share This

Zum Seitenanfang